Klaus Grathwohl

Schulsozialarbeiter an der Schillerschule
Telefon: 07461-7801536
Mobil: 0151-52651433
klaus.grathwohl[at]tuttlingen.de

Seit wann arbeitest Du hier?
Ich arbeite seit Anfang November 2016 als Schulsozialarbeiter an der Schillerschule.

Was hast Du vorher gemacht?
In den letzten 16 Jahren habe ich im Jugendamt im Landkreis Tuttlingen gearbeitet. Dort hatte ich immer mit jungen Menschen und ihren Familien zu tun. Bekannt bin ich in Tuttlingen durch meine JuKoP-Tätigkeit geworden. Vor allem die Jahrgänge 1990 bis 1999 kennen mich in Tuttlingen recht gut. Nun bekam ich von der Stadt Tuttlingen die Möglichkeit, als Schulsozialarbeiter an der Schillerschule zu arbeiten.

Was sind Deine Aufgaben?
Als Schulsozialarbeiter in der Schillerschule möchte ich Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer werden. Dabei verfolge ich vor allem das Ziel, Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten, sie bei einer für sie befriedigenden Lebensbewältigung zu unterstützen und ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen oder sozialen Problemen zu fördern. Dies versuche ich unter anderem durch Beratungsangebote, Einzelfallhilfe, Konfliktbewältigung, Steuerung der Schüler-Streitschlichtung, die Arbeit mit Klassen und Sozialpädagogische Gruppenarbeit. Hinzu kommt der Offene Bereich mit sozialpädagogischen Angeboten wie das Schülercafé und die Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf sowie das Mitwirken an verschiedenen Projekten.

Bist du nicht zu alt für diese Arbeit?
Ich hoffe nicht, aber ich bin bis heute immer gut mit jungen Menschen klargekommen. Ihre Hoffnungen und Wünsche sind mir aus meiner Jugend nicht vergessen. Durch mein Alter ist es mir immer gelungen, an schwierige Situationen etwas gelassener heranzugehen. Das kann auch für Jugendliche hilfreich sein.